Analyse ist immer die Basis für nutzerfreundliche Interaktion.

UI ist ein Projekt. UX ein Prozess.

c d

1. Mehr Zeit in die Analyse stecken

Zielgruppe, Angebot, Nutzererlebnis, Ziele, Benchmarking mit vorhandenen Daten: Die Auswertung der jeweils zum Einsatz kommenden Statistiksoftware wird häufig nur oberflächlich und unregelmäßig genutzt, obwohl sie die Basis für jede UX-Optimierung ist.

2. Testen, Testen, Testen

Vor der Konzeption, während der Realisation und erst recht während des laufenden Betriebs: A/B-Testings und andere Formen machen UX-Entscheidungen sicher.

3. Emotionen in den Fokus

Der Mensch steht im Mittelpunkt herausragender UX-Konzepte. „Wie „fühlt“ sich die Seite an? Muss ich etwas entgegen meines gelernten Benutzens tun? Sind Gewohnheiten und gerätespezifische Nutzung (Wischen, Scrollen, Tippen) berücksichtigt?

4. First: Content! Second: Content!

Er ist der Grund, warum das digitale Angebot überhaupt besucht wird. Seine inhaltliche Relevanz und Struktur müssen den Nutzer auch emotional ansprechen, einen Mehrwert bieten und lesefreundlich gestaltet werden.

5. Bewegung ausnutzen

Bewegung wird in guter UX nicht als Selbstzweck eingesetzt, sondern um die Bedienbarkeit und das Lernen der Funktionen zu unterstützen. Passend und dezent eingesetzt, wirken Bewegungen unterbewusst und bringen das Nutzerlebnis auf ein neues Niveau.

WEITERE ARTIKEL.

Man nehme Innovation, historisches Wissen und jede Menge Kreativität

Das Geheimnis der perfekten Illusion

P
Plugins, Updates und richtiges Userverhalten sind die Grundlage

WordPress sicher betreiben? Aber sicher.

P
Multichannel-Marketing in hybriden Zeiten

Der 26 Minuten-Krieg

P

KREATIVE ENERGIE

Wir begleiten Unternehmen und Körperschaften von der Strategie bis ins Operative.
Und wieder zurück. Denn erfolgreiches Marketing ist kontinuierliches Marketing.

POSITIONIERUNG

Wenn ein Unternehmen weiß, für was es steht und wem es nutzt, kann Kommunikation Ziele effizient erreichen.

+
  • Mission
  • Positionierung
  • Claim
  • Beratung
  • Workshops
  • Wettbewerbs- und
    Zielgruppenanalysen

ZIELE UND STRATEGIE

Welche überprüfbaren Ziele gilt es in welcher Zeit und mit welchen Mitteln zu erreichen? Welche Strategie wird verfolgt?

+
  • Zieldefinition
  • Strategieauswahl
  • Maßnahmen- und Mediaplanung

MARKEN­GRUND­LAGEN

Das visuelle Fundament für die Markenkommunikation prägt das Gesicht der Marke über einen langen Zeitraum

+
  • Wort-/Bildmarke
  • Corporate Design
  • Bildwelten

MARKEN­­KOMMUNIKATION

Kampagnen, Medien und Inhalte kommunizieren Produkte, Services und Markenwerte an ausgesuchte Zielgruppen aus dem Portfolio.

+
  • Multichannel-Kampagnen
  • Printmedien
  • Digitale Medien
  • Content

MARKEN­FÜHRUNG

Beratung im operativen Geschäft. Übernahme wiederkehrender Aufgaben. Kontinuierlicher Abgleich von Strategie und Zielen.

+
  • Beratung
  • Begleitung
  • Medienproduktion
d