Effektvolles Rulebreaking beginnt bei der Medienauswahl

Wenn Alle digital werden, denk‘ mal wieder analog

c d

 

Intensität

Der Grad der Beschäftigung mit einer Werbeaussage hängt – neben der kreativen Qualität ihrer Aufbereitung – vom Zeitpunkt ab, an dem sie mich erreicht. Digitale Medien – besonders die sozialen – sind Sekundenmedien, mit deren Konsum häufig Lücken im Alltag gefüllt werden: Hoch in der Frequenz, relativ kurz in der Dauer. Besonders für B2B-Inhalte ist aber die Intensität der Beschäftigung mit dem Inhalt der Werbung besonders wichtig. Ein Widerspruch, der mit Kombinationen aus snackable Content, Landing Pages und Blogs nicht für jedes Thema und jede Branche aufgelöst werden kann.

 

Situation

Die Situation, in der eine Werbeaussage auf den Adressanten trifft, war immer relevant und wird es immer bleiben. Gerade bei erklärungsbedürftigen Themen, für die Storytelling ein wichtiges Instrument ist. Hat der Kontakt gerade Zeit? Erreiche ich ihn in der richtigen Situation? Tablet oder Table-Book? Magazin oder Blog? Es gibt verdammt gute Gründe für beide Seiten des Storytellings – auch für die analoge Seite, das gedruckte Mailing oder das Corporate Magazin.

 

Interaktivität

„Mediensprung“. Ein veritables verbales Stopp-Zeichen, dass gerne bei der Frage nach Interaktion geäußert wird. Denn wie kommt der Leser aus dem Konsum eines Print-Mediums nun in den meist erwünschten digitalen Kontakt? Wir raten – wie so oft – zu Mut. Denn wenn der Kontakt sich mit ihrem Content in einem Print-Medium über mehrere Minuten intensiv auseinandergesetzt hat, wird die Verankerung ihrer Werbebotschaft dann nicht eine viel tiefere sein? Eine so tiefe, dass der Kontaktwunsch deutlich stärker als die vermeintliche Barriere des Mediensprung sein wird?

 

Qualität

Gemeint ist inhaltliche Qualität – textlich wie grafisch. Sie braucht Fläche, Dramaturgie und Erzähltiefe. Dinge, die natürlich auch digital erzielt werden können. Bei denen aber ein entsprechend raumgreifendes Corporate Publishing Produkt eben doch ganz eigene Möglichkeiten gibt, Qualität in der Auseinandersetzung mit einem Thema spürbar werden zu lassen. Und diese Qualität entscheidet über die Aufmerksamkeit, die das Medium erhält.

Unsere Quintessenz: Das wir in Ominchannel-Zeiten leben, steht bei Marketers nicht in Frage. Aber zu den Kanälen gehört eben auch der gezielte, gut gedachte und gemachte Einsatz von Printmedien – gerade auch im Storytelling. Spielen wir die Chancen, die sie uns anbieten, richtig aus, entstehen Chancen für Aufmerksamkeit und Unterscheidung.

(c) POWER+RADACH werbeagentur aachen

 

WEITERE ARTIKEL.

Plugins, Updates und richtiges Userverhalten sind die Grundlage

WordPress sicher betreiben? Aber sicher.

P
Gamification: Warum es ich lohnt, den Spieltrieb ernstzunehmen.

Gute Ideen sind niemals peinlich

P
Analyse ist immer die Basis für nutzerfreundliche Interaktion.

UI ist ein Projekt. UX ein Prozess.

P

KREATIVE ENERGIE

Wir begleiten Unternehmen und Körperschaften von der Strategie bis ins Operative.
Und wieder zurück. Denn erfolgreiches Marketing ist kontinuierliches Marketing.

POSITIONIERUNG

Wenn ein Unternehmen weiß, für was es steht und wem es nutzt, kann Kommunikation Ziele effizient erreichen.

+
  • Mission
  • Positionierung
  • Claim
  • Beratung
  • Workshops
  • Wettbewerbs- und
    Zielgruppenanalysen

ZIELE UND STRATEGIE

Welche überprüfbaren Ziele gilt es in welcher Zeit und mit welchen Mitteln zu erreichen? Welche Strategie wird verfolgt?

+
  • Zieldefinition
  • Strategieauswahl
  • Maßnahmen- und Mediaplanung

MARKEN­GRUND­LAGEN

Das visuelle Fundament für die Markenkommunikation prägt das Gesicht der Marke über einen langen Zeitraum

+
  • Wort-/Bildmarke
  • Corporate Design
  • Bildwelten

MARKEN­­KOMMUNIKATION

Kampagnen, Medien und Inhalte kommunizieren Produkte, Services und Markenwerte an ausgesuchte Zielgruppen aus dem Portfolio.

+
  • Multichannel-Kampagnen
  • Printmedien
  • Digitale Medien
  • Content

MARKEN­FÜHRUNG

Beratung im operativen Geschäft. Übernahme wiederkehrender Aufgaben. Kontinuierlicher Abgleich von Strategie und Zielen.

+
  • Beratung
  • Begleitung
  • Medienproduktion
d